Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Flowerbox by Inna Wiebe GmbH

 

1. Allgemeine Erläuterungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Angebote und Leistungen von Flowerbox by Inna Wiebe GmbH, Dipl. Designer Inna Wiebe, Bürkleinstraße 17, 80538 München, Deutschland, Tel.: +49 (0) 89 – 18929890, www.flowerboxbyinnawiebe.com, Email: info@innawiebe.com.

 

1.2. Verweise von Endkunden oder Händlern auf die eigenen Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

 

1.3. Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Dritte, die für Flowerbox by Inna Wiebe GmbH tätig werden und keine Mitarbeiter von Flowerbox by Inna Wiebe GmbH sind, sind nicht bevollmächtigt von diesen Vertragsbedingungen abweichende Vereinbarungen zu treffen oder Zusicherungen abzugeben. Dies gilt auch für nachträgliche Änderungen und Ergänzungen.

 

1.4. Kunde (z.T. auch Käufer genannt) i.S.d. AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Verbraucher i.S.d. AGB sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diese in gewerblicher oder selbständiger beruflicher Tätigkeit handeln. Unternehmer i.S.d. AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, als auch juristische Personen des öffentlichen Rechts.

 

1.5. Über die Webseite www.flowerboxbyinnawiebe.com werden Blumensträuße in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland verkauft und versendet.
 

2. Zustandekommen eines Vertrages

2.1. Sämtliche Produkt- und Leistungsbeschreibungen auf www.flowerboxbyinnawiebe.com stellen kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, sondern ist eine unverbindliche Aufforderung an Sie, Waren aus unserem Onlineshop zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Waren geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kauf- und Liefervertrages ab. Unsere Blumen sind Naturprodukte. Etwaige Farb-, Form- und Größenangaben sowie Bilddarstellungen auf unserer Webseite, Broschüren, Werbematerial, sozialen Kanälen sind nur als Beispiele zu verstehen. Da es sich bei Blumen um saisonale Produkte handelt, können wir nicht garantieren, dass alle in unserem Internet-Shop gezeigten Produkte immer verfügbar sind. Blumen sind nicht zum Verzehr geeignet.

 

2.2. Der Kunde kann auf unserer Homepage unter „www.flowerboxbyinnawiebe.com“ die einzelnen Artikel durch Anklicken des Buttons „zum Warenkorb“ in der Produktansicht detailliert ansehen und wenn es Ihm gefällt durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“ zur Bestellung auswählen. Nach Anklicken des Buttons „zur Kasse“ sind die für eine spätere Vertragsabwicklung notwendigen Daten anzugeben. Durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde eine Bestellung an uns, ihm die im Warenkorb befindlichen Waren zu liefern. 

 

2.3. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse sowie die Liefer- bzw. Rechnungsadresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von uns versandten E-Mails sowie Pakete empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von uns oder von uns mit der Vertragsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können. 

2.4. Der Inhalt und Umfang der von uns geschuldeten Leistung richten sich nach der Bestellung oder im Angebot angegebenen Leistungsbeschreibung. Wir sind nicht verpflichtet, Arbeiten auszuführen, die über die vertraglich geschuldete Leistung hinausgehen. 

 

2.5. Angebot 
Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot per E-Mail, welches Sie innerhalb von 3 Tagen annehmen können.

 

3. Individuell gestaltete Waren
3.1. Sie stellen uns die für die individuelle Gestaltung der Waren erforderlichen geeigneten Informationen in Textform über das Online-Bestellsystem oder per E-Mail spätestens unverzüglich nach Vertragsschluss zur Verfügung. 

3.2. Sie verpflichten sich, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalt Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte, Namensrechte) verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Sie stellen uns ausdrücklich von sämtlichen in diesem Zusammenhang geltend gemachten Ansprüchen Dritter frei. 


3.3. Wir nehmen keine Prüfung der übermittelten Daten auf inhaltliche Richtigkeit vor und übernehmen insoweit keine Haftung für Fehler.

 

4. Preise, Bezahlung und Gutscheine
4.1. Es gelten ausschließlich die Preise (in EUR) in den jeweils aktuellen Preislisten von Flowerbox by Inna Wiebe GmbH. Abweichungen hierzu bedürfen der gesonderten individuellen Vereinbarung. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Versandkosten werden zu den Produktpreisen berechnet und werden vor Abschluss des Bestellvorgangs verbindlich ausgewiesen.

4.2. Grundsätzlich können Sie zwischen den folgenden Zahlungsmethoden wählen:

Kredit- und Debitkarten, Giropay, Sofortüberweisung, PayPal

4.3.Gutschein
Sie können einen Gutscheincode in dem dafür vorgesehenen Feld "Gutscheincode eingeben" einlösen.



4.4.Geschenk-Gutschein erwerben
Sie können bei uns Geschenkgutscheine erwerben. Geschenkgutscheine unterliegen dem Widerrufsrecht. Unsere Geschenkgutscheine können nur für Einkäufe im Online-Shop www.flowerboxbyinnawiebe.com verwendet werden. Dies gilt jedoch nicht für den Erwerb weiterer Geschenkgutscheine in unserem Online-Shop. Geschenkgutscheine werden weder bar ausbezahlt, noch werden sie verzinst. Sollten Sie einen Geschenkgutschein nicht innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist einlösen, d.h. bis zum Ende des dritten Jahres nach Ablauf des Jahres, in dem der Gutschein gekauft wurde, verfällt der Gutschein ersatzlos.

 

5. Zustellung
5.1. Die Lieferbedingungen sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im jeweiligen Angebot.

5.2. Wenn der Paketbote den Empfänger nicht abholt und das Paket anderweitig zustellt oder zwischengelagert wird, sollte das Paket sofort abgeholt werden.

 

5.3. Angaben der Lieferadresse
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Sie verpflichten sich, die von Ihnen eingegebenen Daten zur Lieferadresse in Ihrem Kundenkonto auf dem aktuellen Stand zu halten und Änderungen in Ihrem Kundenkonto zu berücksichtigen, um die Lieferung sicherzustellen. Sie tragen das Risiko der Unzustellbarkeit für den Fall, dass Sie eine falsche Adresse eingegeben haben. Wir sind nicht verpflichtet, eine korrekte Adresse zu ermitteln.

 

6. Gefahrübergang
6.1. Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder den sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person auf den Kunden über. 

 

6.2. Ist der Kunde Verbraucher, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. 
 

6.3. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Annahmeverzug ist. 


6.4. Unvorhergesehene Lieferhindernisse, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, berechtigen uns, die Lieferfrist angemessen zu verlängern. Dies gilt auch, wenn die Lieferhindernisse bei Unterlieferanten eintreten.

Wir sind berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen.
Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, erfolgt die Lieferung der Ware auf Ihre Gefahr. Die Lieferung in Nicht-EU-Länder behalten wir uns vor. Wenn wir in ein Nicht-EU-Land liefern, erfolgt dies ohne Berechnung der deutschen Mehrwertsteuer. Alle sonstigen Steuern (z.B. Einfuhrumsatzsteuer) und Zölle sind von Ihnen zu tragen.

 

7. Gewährleistung
Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Hiervon abweichend gilt: 


7.1. Für Unternehmer 

  • begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche; 

  • hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung; 

  • beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang; 

  • sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen; 

  • beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt. 

Soweit der Kunde Unternehmer ist, hat er die Sache unverzüglich nach der Ablieferung, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt. Gegebenenfalls ist die Sache auch einer Funktionsprüfung zu unterziehen. Zeigt sich bei der Untersuchung oder Funktionsprüfung ein Mangel, ist uns unverzüglich Anzeige zu machen. Der Kunde hat die Sache mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu behandeln. Unterbleibt die Anzeige, so ist jegliche Mängelhaftung für die Sache ausgeschlossen. 

Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. 


7.2. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei neu gekauften Waren zwei Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden mit der Einschränkung der nachfolgenden Ziffer. 

Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und uns hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. 

Der Kunde hat die Pflicht, die Waren bei Lieferung unverzüglich auf Mängel bzw. Beschädigungen zu überprüfen und diese unverzüglich schriftlich (per Email ist ausreichend) zu rügen. 


7.3. Die vorstehend geregelten Haftungsbeschränkungen und Verjährungsfristverkürzungen gelten nicht 

  • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns beruhen, 

  • für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns beruhen, sowie 

  • für den Fall, dass wir den Mangel arglistig verschwiegen haben. 

 

7.4. Flowerbox by Inna Wiebe GmbH bemüht sich stets um den Erwerb frischer Blumen und Pflanzen. Eine Garantie für die Haltbarkeit und auch die Verfügbarkeit der Blumen und Pflanzen zu jeder Saison übernimmt Flowerbox by Inna Wiebe GmbH jedoch nicht. Sollte die durch den Kunden gewünschte Blumensorte, Farbe, Menge, Größe oder Art zum vereinbarten Termin nicht lieferbar sein, sorgt Flowerbox by Inna Wiebe GmbH für einen in dem Zeitpunkt für Flowerbox by Inna Wiebe GmbH verfügbaren bestmöglichen Ersatz.
Ein Umtausch, eine Minderung des Kaufpreises oder ein Rücktritt vom Vertrag aufgrund von Schäden, die sich durch falsche Behandlung der gekauften Ware durch den Kunden ergeben, ist ausgeschlossen. 

8. Datenschutz
8.1. Flowerbox by Inna Wiebe GmbH verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von Flowerbox by Inna Wiebe GmbH zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Wir verpflichten unsere Mitarbeiter, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes einzuhalten. Weitere Informationen hierzu sind unter „https://www.flowerboxbyinnawiebe.com/datenschutz“ zu finden. 


8.2. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Anbieter über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. 


8.3.Sie können sich für einen E-Mail-Newsletter im Internet-Shop anmelden, indem Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst beim klicken auf diesen Link, ist die Registrierung abgeschlossen. Weitere Informationen zum Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter: www.flowerboxbyinnawiebe.com/datenschutz. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link im Newsletter klicken oder eine E-Mail an info@innawiebe.com senden.


9. Widerrufsrecht
9.1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen bevollmächtigter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Handelt es sich um einen Vertrag über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:
Dipl. Designer Inna Wiebe, Bürkleinstraße 17, 80538 München, Deutschland, 

Tel.: +49 (0) 89 – 18929890, www.flowerboxbyinnawiebe.com, Email: info@innawiebe.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 


9.2. Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Die Abholung der Waren durch uns bzw. auf unsere Kosten ist nur geschuldet, wenn dies gesondert vereinbart worden ist oder - entsprechend der gesetzlichen Regelungen - wenn diese nicht per Post zurückgeschickt werden kann. 


9.3. Besondere Hinweise/Ausschluss des Widerrufsrechts:
Bei einem Kaufvertrag oder bei der Inanspruchnahme sonstiger Leistungen erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist bzw. wir unsere vertragliche geschuldete Leistung erbracht haben, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. 

Das Widerrufsrecht besteht allerdings insbesondere bei folgenden Verträgen nicht: 

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind,

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können (insbesondere Blumen) oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde, 

  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
     

Muster - Widerrufsformular

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (bitte Unzutreffendes streichen)den von mir/uns (bitte Unzutreffendes streichen)am (Bitte Datum einfügen)mit

 

Flowerbox by Inna Wiebe GmbH, Dipl. Designer Inna Wiebe,

Bürkleinstraße 17, 80538 München, Deutschland,

Tel.: +49 (0) 89 – 18929890,

www.flowerboxbyinnawiebe.com, Email: info@innawiebe.com

 

abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (Bitte ergänzen), Auftragsnummer (Bitte ergänzen); 

 

Name und Anschrift des/der Verbraucher(s) (Bitte ergänzen)

 

 

Die Rückerstattung der Zahlung soll auf folgendes Konto erfolgen: 

Kontoinhaber (Bitte Name, Vorname ergänzen); 

Konto-Nr.: (Bitte ergänzen); 

IBAN (Bitte ergänzen)

BLZ / BIC (Bitte ergänzen)

 

 

Ort, Datum Unterschrift des/der Verbraucher(s) (Bitte jeweils ergänzen)

 

10. Urheberrecht
Alle auf unserer Homepage unter „www.innawiebe.com“ veröffentlichten Texte, Bilder, Grafiken usw. sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder sonstige Verwertung (auch nur auszugsweise) wird gemäß § 97 Urheberrechtsgesetz strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt. 

 

11. Streitbeilegungsverfahren
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/finden.
Wir nehmen an keinem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSBG, insbesondere § 36 VSBG, teil. Eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht nicht. 

 

12. Schlussbestimmungen
12.1 Sprache
Alle Verträge werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen und abgewickelt. 


12.2 Rechtswahl
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Ausgenommen von dieser Rechtswahl sind Verbraucher, die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes unterliegen, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN- Kaufrechts ist ausgeschlossen. 


12.3 Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten der Vertragspartner ist unser Geschäftssitz (München), sofern es sich bei den Vertragsparteien um Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlichen-rechtliche Sondervermögen handelt. 


12.4 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.